Der Verkäufer

Die sogenannten Sales man. Ist dieser Job Fluch oder Segen? Steckt nicht in jedem von uns ein Stück Verkäufer?

Von Joe Hoffmann

Fakt ist!

Ohne Verkäufer wird nichts verkauft. Dann kann auch nichts produziert und auch nichts ausgeliefert werden. Es kann kein Personal bezahlt werden. Verkäufer sind der Motor der Wirtschaft.

Sicherlich hast du auch schon viele Filme geschaut. Mitunter auch aus anderen Jahrzehnten. Achte in Zukunft mal darauf wo und wann Verkauf stattfindet und wie in früheren Zeiten verkaufen stattgefunden hat.

Jeder Mensch verkauft sich in einem bestimmten Maße. Egal ob beim Vorstellungsgespräch für einen neuen Job oder beim Suchen eines Partners.  Auch beim Bearbeiten schneller Behördengänge (Anträge). Verkauf findet immer und in jedem Lebensbereich statt. 

Bäääh Verkäufer…. Hierzulande haben Verkäufer ein schlechtes ansehen. In den USA wiederum ein sehr hohes ansehen. 

Als Verkäufer hast du den Kriesensichersten Job überhaupt. Ob nun als Freiberufler, selbstständiger oder als Angestellter. Das soll jetzt in dem Beitrag keine große Bedeutung finden.

Ein Beispiel dazu:

Wer bezahlt die Sekräterin im Büro? Der Chef? Wovon? Von den hergestellten und verkauften Produkten. Bist du anderer Meinung? 

Daher ist es absolut erstrebenswert verkäuferische Fähigkeiten zu besitzen oder zu fördern.

Ich unterscheide dabei klar zwischen nervende Verkäufer und einem richtigen Verkäufer der deinen Bedarf ermittelt und genau das Produkt anbietet, welches du für dein Problem bzw. zur Problemlösung benötigst.
Nervende Verkäufe sind für mich keine Verkäufer.

„Behandle Menschen immer so, wie du selbst auch behandelt werden möchtest.“

Konfuzius

Es gibt so gut wie keine Branche die ohne Verkäufer auskommt. Denk bitte jetzt nicht sofort an den Handyladenverkäufer oder an den Versicherungsvertreter. Wir alle haben schon zu genüge unsere negativen Erfahrungen gemacht. 

Ein anderes Beispiel:

Wer kann dir sonst deine Luxusgüter verkaufen?
Natürlich entwickelt sich jede Branche weiter und in vielen ist ein persönlicher Verkäufer nicht mehr zwangsläufig nötig aber es gibt und es wird sie auch immer geben, Branchen wo es unerlässlich ist einen persönlichen Ansprechpartner zu haben. 

Nehmen wir mal den Kauf eines gebrauchten Autos. 
Ist dein Wissen zu einem Fahrzeug so groß um dir selbst alle Fragen zu beantworten die dir bei der Suche nach einem Fahrzeug in den Kopf kommen? Kannst du den Kaufvertrag eigenständig ausdrucken? Kennst du alle Dienstleistungsprodukte, die individuell für dich vielleicht Sinn ergeben würden?  Klar, kannst du dir viele Informationen im Internet zusammen sammeln aber ich behaupte das immer noch Fragen aus den gesammelten Informationen entstehen die dir das Internet nicht beantwortet. Dafür ist dann dein persönlicher Verkäufer der bessere Ansprechpartner. Dieser wird dich von Finden des richtigen Fahrzeugs bis hin zur Fahrzeugübergabe und Einweisung in dein Fahrzeug begleiten und steht dir auch in Garantiefragen nachträglich zur Seite. 

Bist du immer noch der Meinung das ein Verkäufer wirklich schlecht ist? 

Fazit:

Wir Menschen haben oft eine verschobene Wahrnehmung. Alles Negative brennt sich schnell in unseren Kopf ein aber die ganzen positiven Kauferlebnisse verschwinden wieder recht schnell aus den Köpfen. Ich erlebe täglich viele gute Erfahrungen mit dem Thema Verkauf und daher bin ich ein klarer Unterstützer des Verkäufers.

Jeder Mensch lebt ca. 75 Jahre auf dieser Welt. Also willst du doch nicht nach 25 Lebensjahren schon aufgeben und steckst alle Menschen, denn Verkäufer sind auch Menschen) in die gleiche Schublade, oder? Bedenke immer dabei das auch du einen Partner gefunden hast, mit dem du hoffentlich bis an dein Lebensende glücklich bist. In dem Fall das du Kinder groß gezogen hast, hast du diesen auch Dinge verkauft, um Sie für das Leben vorzubereiten.  Der Verkäufer ist eine sehr gute Tätigkeit, wenn du die Fähigkeiten eines gut ausgebildeten Verkäufers beherrschst und respektvoll mit deinem Gegenüber umgehst. Schenke dem Menschen ein lächeln und du wirst überrascht sein was du zurück bekommst.

Schreibe einen Kommentar